Erdpflege Teil 5: Schönheit ist subjektiv

"Heute geht es ans Eingemachte. Heute wird es ein bisschen wehtun. Ob ich es sanft mache oder wie ein Pflaster schnell abziehen werde...? Wir werden sehen. Doch es nutzt nichts, wir müssen uns dem Thema widmen. Also... auf geht es zum Thema Eitelkeiten. Ohja, da müssen wir jetzt wirklich sehr stark sein! Eigentlich wollte ich jetzt schreiben "besonders wir Frauen", aber irgendwie ist das doch Quatsch. Spätestens seit David Beckham ist die Eitelkeit auch bei Männern zum Alltag geworden. Eitel sind wir somit alle, die einen mehr, die anderen weniger. Und ich? Joa, so mittelmäßig, würde ich mal behaupten. Ich hasse Eitelkeiten, finde das total albern und rege mich deswegen regelmäßig über mich auf. Warum? Weil Eitelkeiten uns einschränken und ich hasse Einschränkungen! Ich hasse alles, was mir meine Freiheit raubt, auch wenn ich es selbst bin. Es wird also Zeit, damit aufzuräumen." [...]

Ein Regal voller Erdpflege

Körperpflege - was brauche ich wirklich? "Es knirscht und knackt unter meinen Füßen. Seitdem der große Regen vorbei ist, ist die aufgeschwemmte Erde ausgetrocknet. Ihre Oberfläche zeigt tiefe Risse und ich kann die Spannung förmlich spüren. Einiges habe ich schon versucht, um ihr zu helfen. Habe sie gegossen - das Wasser versickerte spurlos in den tiefen Rissen, habe versucht sie durch Umgraben aufzulockern - der Spaten schlug auf die Erde wie auf Granit, ich düngte sie - doch der Wind blies den Dünger weg... Was ich auch tat, die Erde ignorierte meine Versuche, ihr zu helfen. Zeit für eine Bestandsaufnahme." [...]