Mehr als nur ein Tropfen

Seiner Bestimmung widerstrebend Macht er es sich bequem Denkt gar nicht ans Versiegen Hat ganz andere Pläne Den Sonnenuntergang genießen Und im Mondlicht glitzern Das können wir Tropfen nicht Haben die anderen gesagt Versiegt sind sie Ganz ihrer Bestimmung folgend So funkelt er nun allein Erstrahlt in aller Farbenpracht Sitzt ganz bequem Und genießt den … Mehr als nur ein Tropfen weiterlesen

Teil der Gruppe und doch ein Individuum?

Teil einer Gruppe zu sein ist wunderbar! Man ist nie alleine, man hat immer was zu lachen und nie Langeweile. Gruppen sind etwas Tolles! Überhaupt, einer Gemeinschaft anzugehören gibt einem ein erhabenes Gefühl. Man ist nicht mehr klein und unbedeutend, sondern man ist nun Teil von etwas Großem. Dabei spielt es keine Rolle, ob wir … Teil der Gruppe und doch ein Individuum? weiterlesen

Gartenruine – Abreißen oder reparieren?

Wie oft kann man etwas reparieren, bis es nicht mehr hält? - Vorsichtig schaue ich mich um. Gewütet hat der Wind. Verstreut finde ich auf dem Rasen Äste und Blätter, umgeknickt sind viele Blumen. Die Fische peitschen unruhig an der Oberfläche, um den Kompost liegt halb kompostiertes verstreut. Dann fällt mein Blick in die Ecke mit den Blatthaufen, die ich dort in den letzten Jahren sorgsam aufgeschichtet habe. Zumindest waren sie dort. Jetzt liegen die Blätter im ganzen Garten verstreut. Dort wo sie lagen, kommt nun etwas anderes zum Vorschein: ein Schutthaufen. Scherben, eingestürzte Mauern, Eisenstangen, Bretter. Schmerzend schnappe ich nach Luft. Mein so ordentlich aufgeräumter Garten, hat nur versteckt, was ich nicht sehen wollte. Verschüttet. Vergessen. Und doch immer dagewesen. [...]

Yoga zur Leistungssteigerung

Leistungssteigerung - ein Wort, das man inzwischen in jedem Bereich findet. Ja, in jedem! Selbst im Yoga und in der Meditation. Power-Yoga für mehr körperliche Fitness, Meditation für mehr Leistung im Job. Was, ganz nebenbei, nur mit einer perfekter Yogamatte, dem perfekten Yogaoutfit und der perfekten Dekoration möglich ist. Man stelle sich nur vor, wie … Yoga zur Leistungssteigerung weiterlesen

Fleißiges Bienchen

Emsiges Treiben in meinem Blumenmeer. Summend kommt eine nach der anderen daher. Zielsicher auf den Blüten landend. Dann hektisch von einer zur Nächsten. Stetig auf der Suche nach der Besten. Fleißig sind sie, die Bienen. Und ich? Alle Viere von mir gestreckt. Die Sonne auf meinen Bauch scheinend. Meine Nase hinter einem Buch verschwindend. Eingetaucht … Fleißiges Bienchen weiterlesen

Düngen – braucht wirklich jeder das Gleiche?

Was braucht der Mensch? - "Seit einiger Zeit unterhalte ich mich mit einem Bekannten immer mal wieder über das Thema Liebeskummer. Warum? Weil wir ihn eben beide momentan habe, wenn auch die Situationen völlig andere sind. Aber die Sehnsucht, das Vermissen, kennen wir beide. Nun versuchen wir uns gegenseitig zu helfen und geben uns Ratschläge. Doch irgendwie treffen die nicht auf fruchtbaren Boden. Warum nicht? Ich kann seine nicht annehmen, weil sie fernab meiner Überzeugungen liegen und er kann meine nicht annehmen, weil er eine andere Vorstellung vom Leben hat. Wieder einmal wird mir bewusst, dass wir die Situation des anderen immer nur aus unserer Position heraus betrachten. Das muss nicht unbedingt schlecht sein, denn manchmal kann es dem anderen helfen, seine Situation einmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Dennoch sagt der Ratschlag mehr über uns als über ihn aus." [...]

Ein Abend voller Himmelswunder

Nach drei depressiv angehauchten Tagen, wachte ich gestern mit einem breiten Grinsen und guter Laune auf. Nach einem produktiven Tag, war mir abends nach Gesellschaft. Daher hab ich mal in unsere hausinterne Mädelsgruppe gefragt, wer Lust auf ein Bierchen auf dem Balkon hat. Gegen halb neun saßen wir in meiner selbstgebauten Lounge, bewunderten den Sonnenuntergang … Ein Abend voller Himmelswunder weiterlesen

Erdpflege Teil 5: Schönheit ist subjektiv

"Heute geht es ans Eingemachte. Heute wird es ein bisschen wehtun. Ob ich es sanft mache oder wie ein Pflaster schnell abziehen werde...? Wir werden sehen. Doch es nutzt nichts, wir müssen uns dem Thema widmen. Also... auf geht es zum Thema Eitelkeiten. Ohja, da müssen wir jetzt wirklich sehr stark sein! Eigentlich wollte ich jetzt schreiben "besonders wir Frauen", aber irgendwie ist das doch Quatsch. Spätestens seit David Beckham ist die Eitelkeit auch bei Männern zum Alltag geworden. Eitel sind wir somit alle, die einen mehr, die anderen weniger. Und ich? Joa, so mittelmäßig, würde ich mal behaupten. Ich hasse Eitelkeiten, finde das total albern und rege mich deswegen regelmäßig über mich auf. Warum? Weil Eitelkeiten uns einschränken und ich hasse Einschränkungen! Ich hasse alles, was mir meine Freiheit raubt, auch wenn ich es selbst bin. Es wird also Zeit, damit aufzuräumen." [...]

Der undurchdringliche Nebel

Willkommen Depression "Ein grauer Schleier, raubt mir die Sicht. Ich höre Stimmen, doch sehen, kann ich nur dunkle Schatten hinter der Nebelwand. Sie rufen mir etwas zu, doch ich kann sie nicht verstehen. Der Nebel verzerrt ihre Stimmen. Ich laufe auf die Schatten zu, will die Nebelwand durchbrechen. Doch meine Beine werden schwer. Der Nebel hält mich zurück. Er lahmt meine Muskeln und legt sich schwer auf meine Glieder. Ich rufe den Stimmen zu, doch sie antworten nicht. Ich versuche es wieder, forme mit meinen Händen einen Trichter vor meinem Mund und brülle aus Leibeskräften. Ich lausche meiner Stimme, nicht mehr als en Krächzen. [...]

Glück ist kein Einzelgänger

Glückliche Tage schleichen dahin. Wie Schäfchenwolken ziehen sie an mir vorbei. Lassen mich lachen, singen und tanzen. Ich wirble herum, drehe immer schnellere Pirouetten. So schnell, dass mein Blick verschwimmt. Wie aus dem Nichts, erblicke ich Deinen Schatten. Ich rufe Dir zu, strecke Dir meine Hand entgegen. Doch meine Worte verhallen. Die Hand greift ins … Glück ist kein Einzelgänger weiterlesen