Dummer Kaffee

Dumm, schelte ich mich. Hätte nicht Ja sagen dürfen. Nur ein Kaffee. Harmlos. Und doch… da waren wieder diese Blicke, die Vertrautheit, das Sich-Wohlfühlen. Masken die fallen, Ruhe kehrt ein. Freigelegt was wir zu verstecken suchten. Gefühl, zu viel Gefühl. Lange nicht mehr gewesen, wir unter vier Augen. Keine Beobachter, kein Scheinwaren. Nur wir zwei in der kleinen Küche. Wir zwei und der Kaffee.

Dumm.

Und was bleibt? Leere. Leere da wo einst Dein Platz sein sollte. Schwindende Wärme, die mich die Kälte nur noch mehr spüren lässt. Hatte ich mich fast schon an Deine Abwesenheit gewöhnt, kommt sie mir nun vor wie ein bodenloser Krater in meinem Herzen und in meinem Leben.

Kaffee. Nur ein Kaffee. Dumm…

©Sabine Gärtner, 2020
Mein innerer Garten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s