Falsche Gefühle

„Ich kann mich nicht für sie freuen.“

„Das musst Du doch auch gar nicht.“

Verwirrt starre ich auf mein Handy. Wie jetzt? Automatisch habe ich eine Erwartung auf mich projiziert und mich automatisch dafür geschimpft, weil ich diese nicht erfüllen konnte. Hilfesuchend wendete ich mich also an meine Nachbarin, die mir obige Antwort darauf gab. Musst du ja auch gar nicht… Stimmt, muss ich nicht. Ich muss mich nicht freuen, wenn eine Freundin mir eine für sie gute Nachricht übermittelt, die jedoch in mir negative Gefühle auslöst, dann muss ich mich nicht freuen. Ich muss mich nicht selbst geißeln, nicht meine Gefühle als falsch schimpfen. Ich darf sie annehmen, wie sie kommen. Wertfrei. Gefühle sind nicht richtig oder falsch, sie sind einfach nur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s