Ein Abend voller Himmelswunder

Nach drei depressiv angehauchten Tagen, wachte ich gestern mit einem breiten Grinsen und guter Laune auf. Nach einem produktiven Tag, war mir abends nach Gesellschaft. Daher hab ich mal in unsere hausinterne Mädelsgruppe gefragt, wer Lust auf ein Bierchen auf dem Balkon hat.

Gegen halb neun saßen wir in meiner selbstgebauten Lounge, bewunderten den Sonnenuntergang über dem Wald und lauschten dem Rauschen der Bäume aus dem Windschatten heraus. Die Sonne war noch nicht ganz weg, da zeigte sich ein großer, sehr hell leuchtender Punkt am Himmelszelt. Durch Beobachtungen der letzten Tage, wussten wir es bereits: es war die Venus. Fasziniert bestaunten wir sie und waren umso faszinierter, als sich die ersten Sterne zeigten, deren Licht dagegen verblasste.

Eine sternenklare Nacht erwachte und wir bewunderten die vielen funkelnden Sterne, bis eine Bewegung am Himmel unsere Aufmerksamkeit auf sich zog. Ach, ein Flugzeug? Naja, vereinzelt fliegen ja noch welche. Dem dahinziehenden Punkt folgte dicht darauf ein weiterer. Seltsam. Und noch einer. Sehr komisch. Und noch einer und noch einer und… es hörte gar nicht mehr auf! Über 20 zählten wir, die sich in gleichmäßigem Abstand, weit oben von West nach Ost bewegten. Das gibt es doch gar nicht! Wir starteten die wildesten Spekulationen. Unser Ergebnis: Es muss ein Angriff des niederländischen Militärs sein. Immerhin versinken die als erste im Meer und brauchen neue Wohnräume für die Bevölkerung. Ist doch logisch!
Nachdem wir uns unseren lustigen Verschwörungstheorien hingegeben hatten, schauten wir dann doch mal bei Google vorbei… und staunten nicht schlecht! Es handelte sich wohl um Satelliten, die zwecks eines weltraumgestützten Internets ins All gesandt wurden. 360 befinden sich bereits von diesem Anbieter dort oben, 60 sollen diese Woche noch folgen. Verrückt! Das mit dem Militär macht mehr Sinn… oder Ufos, auch das würde ich eher verstehen. Aber gut, die Welt ist manchmal doch verrückter als meine Fantasie.

Gegen halb elf schickten wir uns an, unseren Abend zu beenden. Wir freuten uns, dass wir einen so schönen Abend hatten und uns der Himmel so viele spannende Ereignisse schenkte. Sagten wir noch und schauten dabei versonnen in den Himmel als, und das ist nun wirklich ein Geschenk, eine Sternschnuppe aufblitzte. Das gibt es doch gar nicht! Das war der krönende Abschluss unseres herrlichen Abends.
Was ich mir gewünscht habe? Tja, das darf man ja nicht sagen, sonst geht es nicht in Erfüllung. Doch ich bin noch heute Morgen verwirrt über meinen Wunsch. Hätte ich länger darüber nachgedacht ala „Du hast drei Wünsche frei, überlege es Dir gut“, dann wäre mein Wunsch anders ausgefallen. Aber bei einer Sternschnuppe muss man sich schnell etwas wünschen und so schickt das Unterbewusstsein das erste hoch, was ihm in den Sinn kommt. Was soll ich sagen… er fehlt mir bloß…

Ein Gedanke zu “Ein Abend voller Himmelswunder

  1. Schön 🙂
    Ich war am Sonntag abend gegen 22.30 nochmal mit dem Hund draußen und habe das „Phänomen“ auch gesehen… Ich habe auch nicht schlecht gestaunt und gerätselt, Den Mann rausgeholt, zusammen gestaunt. Theorie des Mannes: die Amis machen doch noch ihr Manöver?! Dann über die Flugrichtung nachgedacht und festgestellt: das passt nicht. Die bewegen sich Richtung Estland/Litauen, Polen ist zu weit südlich. Dann gegoogelt: aha – Satelliten vom Herrn Musk. Das Irre an der Sache war: ich habe insgesamt über 150 gezählt… und ich weiß ja nicht, wieviele schon da oben in einer Reihe vorbeigeflogen waren, bis ich auf sie aufmerksam wurde. Die Größenordnung gibt mir doch zu denken… Schön, dass du noch eine echte Sternschnuppe gesehen hast 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s