Hutgruß zum Dank

Etwa 100m vor mir überquert ein Mann die Straße. Er trägt einen langen schwarzen Wollmantel und einen schwarzen Filzhut mit Lederband. Er mag etwa um die 70 Jahre alt sein. Elegant wirkt er, ohne dabei übertrieben zu sein. Eher, eine lässige Eleganz.

Beide Fahrstreifen trennt eine Verkehrsinsel. Der Gentleman hat Zeit und bleibt stehen. Und ich? Ich hab doch auch Zeit. So nehme ich den Fuß vom Gas und bremse leicht. Er bemerkt meine Absicht, hebt seine Hand zum Dank und überquert meine Seite der Fahrbahn.

Auf dem Bürgersteig bleibt er stehen und dreht sich um. Lächelnd hebt er seinen Hut zum Gruß, deutet eine Verbeugung an und winkt mir hinterher.

Als ich zu Hause auf den Parkplatz fahre, lächle auch ich immer noch.

Danke lieber Unbekannte, für diesen zauberhaften Moment.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s